Goldene Ehrennadel des MSB für Hans Biber

50 Jahre Vereinstreue von Irmgard Bauch, Evi Kammerer und Josef Lodermeyer

Zahlreiche Vereinsehrungen für langjährige Mitgliedschaft

Erfolgreiches Sportjahr bei den Limesschützen  

Erkertshofen(jow)Bei der Jahreshauptversammlung der Limesschützen Erkertshofen standen zahlreiche Ehrungen im Mittelpunkt. Schützenmeister Johannes Spiegl und sein Stellvertreter Markus Nerb überreichten an Hans Biber für seinen langjährigen, uneigennützigen und ehrenamtlichen Dienst für das Schützenwesen die Goldene Ehrennadel des MSB. Weiter zeichneten sie Helmut Heiß und Willibald Heiß mit der Verdienstnadel in Anerkennung des BSSB aus. Für seine Verdienste um den heimischen Schützenverein erhielt Julian Flieger die Silberne Vereinsnadel. Zahlreiche Mitglieder wurden für ihre langjährige Mitgliedschaft im heimischen Schützenverein mit der entsprechenden Ehrennadel und Urkunde ausgezeichnet: Irmgard Bauch, Evi Kammerer und Josef Lodermeyer (50 Jahre), Konrad Bauernfeind und Reinhard Rußer (40 Jahre), Helga Pfaller, Ulrike Rußer, Veronika Schneider und Martin Bauernfeind für ihre 25-jährige Vereinsmitgliedschaft. Schützenmeister Johannes Spiegl bedankte sich bei allen Geehrten für ihren persönlichen Einsatz und ihre jahrzehntelange Unterstützung des heimischen Schützenvereins. 

 

Schützenmeister Johannes Spiegl (vorne Bildmitte) und sein Stellvertreter Markus Nerb (hinten rechts) mit den geehrten und ausgezeichneten Mitgliedern bei der Jahreshauptversammlung der Limesschützen Erkertshofen.

Jahresrückblick des Schützenmeisters

Bevor Schützenmeister Johannes Spiegl in seinem Rechenschaftsbericht auf das abgelaufene Vereinsjahr einging, begrüßte er Ehrenschützenmeister Georg Hilpert und die anwesenden Ehrenmitglieder. Höhepunkte im Vereinsjahr waren das Sommernachtsfest am Bogenplatz, die Kirchweihwanderung nach Biburg sowie das Königs- und Weihnachtsschießen mit der Königsproklamation im Vereinslokal. Der Verein beteiligte sich beim Gauschützenfest in Irfersdorf, beim Gutmann-Cup sowie beim Gauehrenabend in Eichstätt. Die Fahnenabordnung des Vereins war wie alle Jahre am Fronleichnamszug und am Antoniusfest beteiligt. Im letzten Jahr wurde eine Flutlichtanlage am Bogenplatz installiert. Weiter gratulierte der Verein bei zahlreichen Geburtstagen und Jubiläen. Einen besonderen Dank sprach er allen aktiven Schützen, seinen Kollegen in der Vorstandschaft, dem Schützenkönig und den Fahnenträgern mit seinen Begleiterinnen aus. Die Schatzmeisterin des Vereins, Stefanie Obermeier legte den Mitgliedern einen positiven Kassenbericht vor.     

Sport- Bogen- und Jugendbericht     

In der aktuellen Saison gingen 2 Luftgewehr und 1 Luftpistolenmannschaft an den Start. Die 1. LG-Mannschaft belegte in der Bezirksliga mit den Schützen Theresa Schnell (396 Ringe), Andrea Rußer (377), Theresa Templer (375) und Florian Finsterer (375) den 4. Platz mit einem Ringdurchschnitt von 1517 Ringen. Die 2. LG-Mannschaft belegte in der Gauliga mit den Schützen Michaela Biber (378), Patrick Pfaller (373), Johanes Spiegl 369) und Pia Pfaller mit 361 Ringen,  Platz 5. Die 1. LP-Mannschaft mit den Schützen Melanie Jörg (355), Andreas Rieder (344), Richard Meier (341) und Jakob Rieder (339) belegten in der Bezirksliga Platz 4. 7 Schützen starteten in die Meisterschaftssaison 2022. 5 Schützen könnten sich dabei für die Bayerischen Meisterschaften qualifizieren. 

Bei der Jugend erreichte Michaela Biber bei den Gaumeisterschaften in Buxheim mit 396,4 Ringen einen hervorragenden 2. Platz und Pia Pfaller Platz 9. Bei den Bay. Meisterschaften belegte Michaela Biber Platz 16. Auch beim Jugendrundenwettkampf  zeigten die Nachwuchsschützen ihre guten Leistungen.

Die Bogenschützen hatten im letzten Jahr beim Rundenwettkampf kein Glück. Sie belegten in der Gauoberliga den 6. Platz und mussten so in die Gauliga absteigen. Bei den Gaumeisterschaften belegte Andreas Rieder mit dem Compoundbogen den 1. Platz. Johannes Spiegl bei den Recurve Herren den 4. Platz. Die Vereinsmeisterschaft brachte folgendes Ergebnis/Sieger: Schüler Recurve, Noah Regler mit 230 Ringen, Schützenklasse Recurve, Josef Nieberle 501 Ringe, Schützenklasse Blankbogen, Josef Nieberle 428 Ringe sowie Schützenklasse Compound, Andreas Rieder mit 567 Ringen.  

Am Ende der Versammlung informierte Schützenmeister Johannes Spiegl die Mitglieder über die bereits geplanten und anstehendenTermine: 23.02. Beginn Vereinsmeisterschießen, am 5.3. Sauschießen sowie am 11.3. das traditionelle Bockbierfest im Vereinslokal. 

 

Das 200. Vereinsmitglied heißt Emma Meyer aus Erkertshofen.

Emma Meyer wurde von Schützenmeister Johannes Spiegl im Verein herzlich willkommen geheißen.

Bei dieser Gelegenheit wurde der neu gestaltete Hoodie der Limesschützen überreicht, der natürlich gleich anprobiert wurde.

Durch großzügige Spenden der Sponsoren Auto Pfaller, Naturstein Templer, Schreinerei Hans Bittl und der Brauerei Gutmann

wurde die Anschaffung der neuen Vereinskleidung erst ermöglicht.

Dafür herzlichen Dank allen Sponsoren von Seite der Limesschützen Erkertshofen.

 

Zwei Königinnen für die Limeschützen 

Marlena Templer und Michaela Biber regieren 2023

Am vergangenen Wochenende fand die traditionelle Weihnachtsfeier mit Königsproklamation. Zu dieser konnte Schützenmeister Johannes Spiegl zahlreiche Mitglieder und Freunde des Vereins begrüßen, darunter Ehrenschützenmeister Georg Hilpert, Marktrat Gundekar Pfaller und die Ehrenmitglieder Xaver Bauch und Johann Spiegl.

Der Schützenmeister zeigte sich in seinen Begrüßungsworten besonders erfreut, dass in diesem Jahr 72 Schützinnen und Schützen an die Schießstände getreten waren und um die Königswürde gerungen haben. Unter Ihnen waren 12 Jugendschützen. 9 von ihnen nahmen mit dem Lichtgewehr teil.

Am Ende konnte sich Marlena Templer mit einem 62,8 Teiler vor Elfriede Regnet (201,2 Teiler) durchsetzen. Bei der Jugend gewann Michaela Biber mit einem 280,9 Teiler vor Pia Pfaller (526,9 Teiler). Auch mit dem Lichtgewehr wurde ein König herausgeschossen. Hier siegte Quirin Hiller mit einem 219,9 Teiler vor Alexander Wegrampf (305,0 Teiler).

Beim Weihnachtsschießen konnte sich mit dem Lichtgewehr Hannah Habermeier mit 71,6 Ringen vor Nora Pfaller (81,6 Teiler) und Ludwig Nerb (62,8 Ringen)durchsetzen. Mit dem Luftgewehr siegte Caroline Bayer mit 103,1 Ringen vor Simone Hiller (102,9 Ringe) und Peter Wegrampf (102,3 Ringen). Andreas Rieder gewann die Luftpistolen-Wertung mit 96,7 Ringen vor Jakob Rieder (91,0 Ringen) und Markus Nerb (89,9 Ringen). Bei der Senioren-Auflagescheibe siegte Xaver Bauch mit 96,0 Ringen vor Johann Spiegl (248,0 Teiler) und Johann Medl (79,6 Ringen). Die gemeinsame Punktwertung aus Luftgewehr und Luftpistole konnte Martin Kluy mit einem 16,6 Teiler vor Monika Wegrampf (18,0 Teiler) und Gundekar Pfaller (31,5 Teiler) gewinnen.

 

Im Anschluss konnte Schützenmeister Johannes Spiegl gemeinsam mit Sportleiter Martin Kluy die gestifteten Ehrenscheiben an die jeweiligen Gewinner verleihen: Die Geburtstagsscheibe von Josef Rußer gewann Ulrike Rußer. Die Kindstaufscheibe von Caroline und Michael Bayer konnte sich Marlena Templer sichern. Eine weitere Kindstaufscheibe gestiftet von Barbara und Richard Kluy ging an Tobias Jung. Die Kindstaufscheibe von Brigitte und Martin Kluy durfte Sebastian Rußer mit nach Hause nehmen. Veronika und Anton Schneider stifteten ebenfalls eine Kindstaufscheibe. Diese konnte Jonas Spiegl gewinnen. Die Kindstaufscheibe von Rebecca und Andreas Schweiger gewann Brigitte Kluy. Jakob Templer stiftete eine Scheibe anlässlich seines Geburtstages. Stefanie Obermeier gab darauf den besten Schuss ab. Josef Baumann spendierte anlässlich seines Geburtstages ebenfalls eine Scheibe. Auf dieser konnte nur mir der Luftpistole geschossen werden. Florian Nieberle zielte hier am besten. Erstmals wurde eine Ehrenscheibe mit dem Zimmerstutzen herausgeschossen. Hannelore Hilpert hatte dafür anlässlich ihres Geburtstages eine Scheibe gestiftet. Helmut Heiß bewies Treffsicherheit und darf die Scheibe nun sein Eigen nennen. Der Jugendpokal ging an Michaela Biber.

Nach der Siegerehrung fand die Preisverteilung der Tombola statt sowie die Christbaumversteigerung, die von Andreas Rieder mit großem Erfolg durchgeführt wurde. Die Einnahmen daraus dienen der Aufbesserung der Vereinskasse.

Am Ende des Abends bedankte sich Schützenmeister Spiegl bei allen Spendern der Scheiben, Sach- und Geldpreisen, sowie den Aufsichten und den vielen Helfern.